Ärzte Zeitung online, 02.06.2009

Bayer in englischem Internat mit Schweinegrippe angesteckt

ERLANGEN/STARNBERG(dpa). Ein 17-jähriger Schüler aus Bayern hat sich in einem englischen Internat mit Schweinegrippe infiziert. Der Jugendliche aus dem Landkreis Starnberg halte sich zurzeit bei seiner Familie in Bayern auf, teilte das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit am Dienstag in Erlangen mit.

Inzwischen sei er auf dem Weg der Besserung. Um weitere Ansteckungen in der Region zu verhindern, dürfen der 17-Jährige und seine Familienangehörigen das Haus vorerst nicht verlassen.

Der Jugendliche ist der 33. Schweinegrippepatient in Deutschland und der achte in Bayern.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »