Ärzte Zeitung online, 08.06.2009

Bürgermeister von New Orleans in Grippe-Quarantäne

PEKING (dpa). Der Bürgermeister von New Orleans, Ray Nagin, sitzt in Shanghai wegen der Schweinegrippe in Quarantäne. Nagin selbst habe keinerlei Symptome, doch bei einem mit ihm geflogenen Passagier bestehe der Verdacht auf Schweinegrippe, teilte die US-Botschaft in Peking am Montag mit.

Der Bürgermeister, seine Frau und ein Sicherheitsbeamter wurden unter Quarantäne gestellt, als sie am Freitag in Shanghai ankamen. Auch die Frau und der Beamte hätten keine Symptome. China hatte bis Sonntag 80 nachgewiesene Schweinegrippefälle.

China geht mit drastischen Mitteln gegen die Schweinegrippe vor: Nach dem ersten Fall der Grippe in dem Land wurde ein Pekinger Hotel mit 103 Gästen und Angestellten komplett unter Quarantäne gestellt. Mehr als 130 der 150 Passagiere aus dem Flugzeug des ersten Erkrankten wurden isoliert.

Hongkong stellte das gesamte Hotel Metropark mit 300 Gästen und Hotelpersonal für sieben Tage unter Quarantäne, nachdem dort ein 25 Jahre alter Mexikaner übernachtet hatte, bei dem später Schweinegrippe diagnostiziert worden war.

Weitere aktuelle Berichte, Bilder und Links zum Thema Schweinegrippe (Mexikanische Grippe) finden Sie auf unserer Sonderseite

Topics
Schlagworte
Schweinegrippe (1416)
Krankheiten
Grippe (3191)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Was neue Onkologika den Patienten tatsächlich bringen

Ist das Glas halb voll oder halb leer? Neue Onkologika haben die Überlebenszeit von Krebspatienten in den vergangenen zwölf Jahren im Schnitt um 3,4 Monate verlängert. Dieser Vorteil geht oft zulasten der Sicherheit. mehr »

Kassen und KBVdrücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »

"Weiterbildung auch mit Kind zügig möglich - im Verbund!"

Eine strukturierte Weiterbildung, die auch mit Elternzeit nur sechs Jahre dauert? Das ist möglich, sagt Dr. Sandra Tschürtz. Die angehende Allgemeinmedizinerin steht vor ihrer Facharztprüfung – und blickt für die "Ärzte Zeitung" auf ihre Zeit in einem Weiterbildungsverbund zurück. mehr »