Ärzte Zeitung online, 11.06.2009

Münchner Kita wegen Schweinegrippe geschlossen

MÜNCHEN (dpa). In München ist eine Kindertagesstätte vorsorglich geschlossen worden, nachdem dort zwei dreijährige Kinder an der Schweinegrippe erkrankt sind. Die Einrichtung wurde bereits am Dienstag geschlossen, wie die Stadtverwaltung am Mittwoch mitteilte. Damit solle verhindert werden, dass sich weitere Kinder ansteckten.

Die Einrichtung hätte allerdings ohnehin an diesem Donnerstag wegen Ferien für zehn Tage ihre Pforten geschlossen. Den beiden erkrankten Kindern, einem Jungen und einem Mädchen, geht es nach Angaben der Stadt München gut.

Weitere aktuelle Berichte, Bilder und Links zum Thema Schweinegrippe (Mexikanische Grippe) finden Sie auf unserer Sonderseite

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

KBV und Psychotherapeuten kritisieren Honorarbeschluss

BERLIN. Der erweiterte Bewertungsausschuss hat am Mittwochnachmittag gegen die Stimmen der KBV einen Beschluss zur Vergütung der neuen psychotherapeutischen Leistungen gefasst. mehr »