Ärzte Zeitung online, 12.06.2009

Weiteres Kind in Bayern hat Schweinegrippe

MÜNCHEN/ERLANGEN (dpa). Nach den beiden Schweinegrippe-Fällen in einer Münchner Kita ist ein weiteres Kind in Bayern an der Schweinegrippe (Mexikanische Grippe) erkrankt.

Der 5-jährige Junge aus dem Landkreis Traunstein habe Kontakt zu einem infizierten 3 Jahre alten Mädchen aus der Kita gehabt, sagte eine Sprecherin des Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) in Erlangen am Freitag auf Anfrage. Es gehe ihm aber bereits wieder besser. Damit hat sich die Zahl der Schweinegrippe-Fälle in Bayern auf 25 erhöht.

Weitere aktuelle Berichte, Bilder und Links zum Thema Schweinegrippe (Mexikanische Grippe) finden Sie auf unserer Sonderseite

Topics
Schlagworte
Schweinegrippe (1416)
Krankheiten
Grippe (3230)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Abstimmung über Trumps Gesundheitsreform verschoben

Die Republikaner haben nicht genügend Stimmen für die Abschaffung von "Obamacare" zusammen, verschieben die Abstimmung im Kongress. Trump muss warten - das kann ihm nicht schmecken. Aber das Weiße Haus macht Druck. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »