Ärzte Zeitung, 18.06.2009

Irrfahrt statt Kreuzfahrt wegen Schweinegrippe

MADRID (dpa). Nach der Erkrankung dreier Crew-Mitglieder an H1N1 muss ein spanisches Kreuzfahrtschiff seine Karibikrundfahrt abbrechen. Das Schiff war zuvor von Grenada und Barbados abgewiesen worden.

Der Luxusliner machte schließlich im Hafen der zu Venezuela gehörenden Insel Margarita fest. Die örtlichen Behörden ordneten zunächst eine zehntägige Quarantäne für die 800 Passagiere an. Nun durfte das Schiff aber an seinen Ausgangshafen nach Aruba weiterfahren.

Weitere aktuelle Berichte, Bilder und Links zum Thema Schweinegrippe (Mexikanische Grippe) finden Sie auf unserer Sonderseite

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »