Ärzte Zeitung online, 18.06.2009

Erster Schweinegrippe-Fall in Bremen

BREMEN(dpa). In Bremen gibt es einen ersten Fall von Schweinegrippe. Ein vom Robert Koch-Institut zertifiziertes Labor habe am Mittwoch den H1N1-Erreger bei einer 42 Jahre alten Frau festgestellt, sagte eine Sprecherin der Gesundheitsbehörde. "Sie befindet sich aber schon auf dem Weg der Besserung."

Die Frau sei am Wochenende von einer Reise aus Florida zurückgekehrt, wo sie sich wahrscheinlich mit dem Virus angesteckt habe. In Niedersachsen sind bereits 13 Menschen an Schweinegrippe erkrankt, bundesweit gibt es mehr als 200 Fälle. Am Montag war eine Schottin als erste Europäerin an dem Grippevirus gestorben.

Weitere aktuelle Berichte, Bilder und Links zum Thema Schweinegrippe (Mexikanische Grippe) finden Sie auf unserer Sonderseite

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »