Ärzte Zeitung, 23.06.2009

Merkel: Sind auf Schweinegrippe gut vorbereitet

BERLIN(dpa). Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich am Dienstag im Robert Koch-Institut (RKI) in Berlin unter anderem über die Schweinegrippe informiert. "Wir sind sehr gut vorbereitet", sagte Merkel mit Blick auf eine mögliche Gefahr durch die Grippe.

Mit Gesundheitsministerin Ulla Schmidt (SPD) besuchte Merkel auch das am RKI angesiedelte Nationale Referenzzentrum für Influenza. Dort werden Grippeviren analysiert und Testverfahren entwickelt. "Es gibt kein Institut auf der Welt, das mehr dazu wüsste", betonte Schmidt. Weltweit sind rund 50 000 Fälle der neuen Grippe bekannt, die bislang insgesamt eher harmlos verlief. In Deutschland sind es etwa 300 Fälle.

"Wir schauen aber mit Sorge auf die südliche Halbkugel. Dort beginnt jetzt die Wintergrippesaison und das neue Virus tritt neben der saisonalen Grippe auf", sagte RKI-Präsident Professor Jörg Hacker. Außer zur Grippe-Bekämpfung informierten sich Merkel und Schmidt auch über den Ausbau des RKI zum bundesweiten Institut für die Gesundheit der Bevölkerung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »