Ärzte Zeitung online, 22.06.2009

Pariser Grundschüler an Schweinegrippe erkrankt

PARIS(dpa). In Paris haben die Behörden wegen Schweinegrippe-Fällen eine Grundschule geschlossen. Bei sieben Kinder sei das Virus eindeutig nachgewiesen worden, teilte die französische Hauptstadt am Montag mit. Bei zwei weiteren Verdachtsfällen stünden die endgültigen Testergebnisse noch aus.

Die erkrankten Kinder im Alter von etwa zehn bis elf Jahren gehören alle zu einer Klasse, die vor kurzem von einer Fahrt nach England zurückgekehrt war. Ob es dort zur Ansteckung kam, war zunächst unklar.

Alle Betroffenen werden zu Hause behandelt. Ihr Zustand ist so gut, dass sie nicht ins Krankenhaus müssten, hieß es. Die Schule soll mindestens bis zum 25. Juni geschlossen bleiben.

Topics
Schlagworte
Schweinegrippe (1416)
Krankheiten
Grippe (3253)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hohes Sterberisiko bei Ausbruch in der Adoleszenz

Wenn sich Typ-1-Diabetes in einem besonders vulnerablen Alter manifestiert, brauchen Betroffene viel Aufmerksamkeit. Sie haben ein hohes Risiko, an Komplikationen zu sterben. mehr »

100 Prozent Zustimmung

Die KBV-Vertreterversammlung präsentiert sich in neuer Einigkeit und richtet die Speere – wieder – nach außen. Klare Kante gegenüber dem Gesetzgeber und den Krankenhäusern. "Wir sind auf Kurs", meldete KBV-Chef Gassen. mehr »

Herz-Kreislauf-Risiko von Anfang an im Blick behalten!

Bei RA-Patienten sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen die wichtigste Todesursache. Die aktuellen Therapiealgorithmen zielen nicht zuletzt darauf ab, die Steroidexposition zu begrenzen. mehr »