Ärzte Zeitung online, 22.07.2009

Fast 1000 Schweinegrippe-Fälle in Nordrhein-Westfalen

DÜSSELDORF/MÜNSTER (dpa). Die Schweinegrippe breitet sich in Nordrhein-Westfalen weiter rasant aus. Das Landesinstitut für Gesundheit und Arbeit in Münster hatte am Mittwoch bereits 959 bestätigte Fälle des neuen Influenza-Virus im Land registriert.

Allein seit Dienstag sei die Krankheit bei 161 weiteren Menschen diagnostiziert worden. Der weitaus größte Teil der Neuerkrankten habe sich in Ferienorten in Spanien angesteckt, sagte eine Sprecherin.

Beim Robert Koch-Institut in Berlin waren mit Stand vom Dienstagnachmittag mehr als 1800 Fälle bundesweit registriert. Derzeit erkrankten vor allem Reiserückkehrer - hauptsächlich Spanien-Urlauber. Die meisten Erkrankungen verliefen nach wie vor mild, hieß es.

Weitere aktuelle Berichte, Bilder und Links zum Thema Schweinegrippe (Mexikanische Grippe) finden Sie auf unserer Sonderseite

Topics
Schlagworte
Schweinegrippe (1416)
Organisationen
RKI (1813)
Krankheiten
Grippe (3253)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen von Tag 1 und 2 des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »