Ärzte Zeitung online, 31.07.2009

Deutsche sehen Schweinegrippe gelassen

BERLIN/HAMBURG(dpa). Mehr als die Hälfte der Bundesbürger meint, dass die Medien die Gefahren der Schweinegrippe stark übertrieben darstellen. Dennoch halten 41 Prozent die Gefahren durch das Grippevirus für durchaus groß.

Das ergab eine am Freitag veröffentlichte Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid für den Nachrichtensender N24 unter 1000 Bürgern.

Die Behörden würden die Auswirkungen der Schweinegrippe aber schon in den Griff bekommen, meinten 69 Prozent der am 29. Juli befragten Menschen.

Weitere aktuelle Berichte, Bilder und Links zum Thema Schweinegrippe (Mexikanische Grippe) finden Sie auf unserer Sonderseite

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »