Ärzte Zeitung online, 03.08.2009

Erster Schweinegrippe-Toter in Südafrika

JOHANNESBURG (dpa). In Südafrika ist erstmals ein Schweinegrippe-Toter registriert worden. Es handle sich um einen Studenten aus der Weinmetropole Stellenbosch bei Kapstadt, teilte das nationale Institut für meldepflichtige Krankheiten mit.

Die erste Infektion hatte der Kap-Staat am 18. Juni vermeldet: Ein 12-jähriger Junge hatte sich bei einer Reise in die USA infiziert. Seitdem wurden insgesamt knapp 500 Fälle registriert, von denen die meisten als mild eingestuft wurden.

Südafrika ist Ausrichter der Fußball-Weltmeisterschaft im Juni/Juli 2010. Die Weltgesundheitsorganisation WHO hatte vor kurzem erklärt, sie befinde sich vor diesem Hintergrund in Gesprächen mit der südafrikanischen Regierung.

Weitereaktuelle Berichte, Bilder und Links zum Thema Schweinegrippe(Mexikanische Grippe) finden Sie auf unserer Sonderseite

Topics
Schlagworte
Schweinegrippe (1416)
Reisemedizin (1667)
Organisationen
WHO (2950)
Krankheiten
Grippe (3230)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »