Ärzte Zeitung, 05.08.2009

Bauernsekretär: "Kein Schwein hat Grippe"

BERLIN/PASSAU (dpa). Der Deutsche Bauernverband hat gefordert, die Schweinegrippe anders zu bezeichnen. "Alle Welt redet von Schweinegrippe. Aber in Deutschland hat bisher Gott sei Dank kein Schwein Grippe.

Daher sollte man konsequenter Weise von Neuer Grippe sprechen", sagte der Generalsekretär des Deutschen Bauernverbandes, Helmut Born, der "Passauer Neuen Presse". Zu Präventionszwecken riet Born, vor allem in der Urlaubszeit darauf zu achten, dass das Personal in den landwirtschaftlichen Betrieben keine Krankheitssymptome zeige. Potenziell Infizierten solle der Zutritt zum Betrieb verwehrt werden.

Weitere aktuelle Berichte, Bilder und Links zum Thema Schweinegrippe (Mexikanische Grippe) finden Sie auf unserer Sonderseite

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »