Ärzte Zeitung online, 12.08.2009

Zahl der Schweinegrippe-Toten in Brasilien verdoppelt

BRASíLIA (dpa). In Brasilien hat sich die Zahl der Todesopfer durch die Schweinegrippe innerhalb der vergangenen Woche verdoppelt. Im größten Land Lateinamerikas sind inzwischen 192 Menschen an der Viruskrankheit gestorben, wie Gesundheitsminister José Gomes Temporão am Dienstag dem Parlament in Brasília mitteilte.

Vor einer Woche lag die Zahl der Todesopfer noch bei 96. Rund drei Viertel aller Grippeerkrankungen in Brasilien seien auf das H1N1-Virus zurückzuführen. Es bestehe aber kein Grund zur Panik.

Die Epidemie sei unter Kontrolle, sagte der Minister. "Das Land gewinnt nichts, wenn ein Klima der Panik erzeugt wird."

Weitere aktuelle Berichte, Bilder und Links zum Thema Schweinegrippe (Mexikanische Grippe) finden Sie auf unserer Sonderseite

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »