Ärzte Zeitung online, 18.08.2009

Entscheidung über Schweinegrippe-Impfung

BERLIN (dpa). Für die Massenimpfung von bis zu 35 Millionen Bundesbürgern gegen die Schweinegrippe soll an diesem Mittwoch grünes Licht gegeben werden. Das Kabinett berät dann über die rechtlichen Grundlagen für die Impfvereinbarung, die die Länder mit den Kassen schließen wollen.

Gesundheitsministerin Ulla Schmidt (SPD) hatte am vergangenen Donnerstag mit den Krankenkassen vereinbart, dass die Kassen die Kosten von etwa einer Milliarde Euro für die erste Impfwelle von Risikogruppen übernehmen. Höhere Kassenbeiträge soll es nicht geben. Wenn sich noch mehr Bundesbürger impfen lassen wollen, sollen Bund und Länder dies über Steuermittel zahlen.

Weitere aktuelle Berichte, Bilder und Links zum Thema Schweinegrippe (Neue Grippe) finden Sie auf unserer Sonderseite

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »