Ärzte Zeitung online, 07.09.2009

Mit Krawattenverbot gegen Schweinegrippe

PARIS (dpa). Nach dem Küsschenverbot das Krawattenverbot - die Franzosen werden immer einfallsreicher, um die Ausbreitung der Schweinegrippe zu verhindern. Ein Versicherungsunternehmen im Pariser Geschäftsviertel La Défense hat seinen männlichen Angestellten empfohlen, im Büro den Schlips abzulegen.

Die etwa 700 Angestellten seien dem freudig nachgekommen, berichtete die Zeitung "Le Parisien" am Montag. "Im Unterschied zu Hemden werden Krawatten nur selten gereinigt", begründete der Unternehmenschef die Empfehlung.

In der vergangenen Woche hatte eine Gemeinde in der Bretagne Kindergartenkindern und Grundschülern untersagt, sich mit den traditionellen Wangenküsschen zu begrüßen. Außerdem entwickelt sich ein neuartiger Türgriff eines kleinen französischen Betriebs zum Verkaufsschlager: Der Griff lässt sich nicht mit der Hand, sondern mit dem Unterarm bedienen.

Weitere aktuelle Berichte, Bilder und Links zum Thema Schweinegrippe (Neue Grippe) finden Sie auf unserer Sonderseite

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »