Ärzte Zeitung online, 16.09.2009

Schweinegrippe: Impfstoff-Produktion in den USA läuft jetzt an

WASHINGTON (dpa). Die zuständige US-Kontrollbehörde FDA hat am Dienstag grünes Licht für die Produktion eines Impfstoffs gegen die Schweinegrippe gegeben. Die Immunisierungen sollen anlaufen, sobald die Auslieferung begonnen hat, das heißt, im Laufe der nächsten vier Wochen.

Demnach wurden vier Firmen mit der Herstellung beauftragt: CSL Limited, MedImmune LLC, Novartis Vaccines and Diagnostics Limited sowie sanofi pasteur Inc. Alle Firmen wendeten das gleiche Herstellungsverfahren an, wie die FDA mitteilte.

Den Impfstoff soll es in zwei Arten geben: als Injektion und Nasenspray. Nach vorläufigen Ergebnissen klinischer Studien gebe es bei den meisten gesunden Erwachsenen nach einer einzelnen Dosis innerhalb von acht bis zehn Tagen eine "robuste Immunreaktion", teilte die Behörde mit.

Weitere aktuelle Berichte, Bilder und Links zum Thema Schweinegrippe (Neue Grippe) finden Sie auf unserer Sonderseite

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Amazonas-Volk hat die gesündesten Gefäße weltweit

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »

Kiffen schädigt wohl doch Herz und Hirn

Cannabis-Konsum erhöht offenbar doch das Risiko für Schlaganfall und Herzschwäche. Zumindest hat sich ein entsprechender Zusammenhang in einer umfassenden US-amerikanischen Analyse gezeigt. mehr »