Ärzte Zeitung online, 16.09.2009

Schweinegrippe: Impfstoff-Produktion in den USA läuft jetzt an

WASHINGTON (dpa). Die zuständige US-Kontrollbehörde FDA hat am Dienstag grünes Licht für die Produktion eines Impfstoffs gegen die Schweinegrippe gegeben. Die Immunisierungen sollen anlaufen, sobald die Auslieferung begonnen hat, das heißt, im Laufe der nächsten vier Wochen.

Demnach wurden vier Firmen mit der Herstellung beauftragt: CSL Limited, MedImmune LLC, Novartis Vaccines and Diagnostics Limited sowie sanofi pasteur Inc. Alle Firmen wendeten das gleiche Herstellungsverfahren an, wie die FDA mitteilte.

Den Impfstoff soll es in zwei Arten geben: als Injektion und Nasenspray. Nach vorläufigen Ergebnissen klinischer Studien gebe es bei den meisten gesunden Erwachsenen nach einer einzelnen Dosis innerhalb von acht bis zehn Tagen eine "robuste Immunreaktion", teilte die Behörde mit.

Weitere aktuelle Berichte, Bilder und Links zum Thema Schweinegrippe (Neue Grippe) finden Sie auf unserer Sonderseite

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Medikamente auch einmal beherzt absetzen!

Viele Ärzte scheuen sich, Medikamente abzusetzen - obwohl sie wissen, dass dies Patienten oft hilft. Neuseeländische Wissenschaftler haben zwei paradoxe Gründe dafür gefunden. mehr »

Geht's auch etwas modischer in der Klinik?

Unsere Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler hat Verständnis für die Klinik-Kleidungsvorschriften. Doch mit ein klein wenig Fantasie könnte man auch den unvermeidlichen Kasack hübscher gestalten, meint sie. mehr »

Sport im Alter schützt vielleicht vor Demenz

Dass Sport nicht Mord bedeutet, wissen Forscher schon lange. Jetzt haben Alters- und Sportwissenschaftler messen können, wie Sport das Gehirn im Alter verändert. Dient Fitness als Demenzprävention? mehr »