Ärzte Zeitung online, 19.10.2009

Schüler haben nach Klassenfahrt Schweinegrippe

REUTLINGEN (dpa). Während einer Studienfahrt an den Chiemsee sind rund 23 Schüler aus Baden-Württemberg an der Schweinegrippe erkrankt. "Die Verläufe sind insgesamt eher milder und mit denen einer "normalen" saisonalen Influenza vergleichbar", teilte der Leiter des Kreisgesundheitsamts Reutlingen, Gottfried Roller, am Montag mit.

Sie äußerten sich durch einen akuten Krankheitsbeginn mit hohem Fieber, trockenem Husten, Atemnot, Kopf-, Hals- und Gliederschmerzen.

Insgesamt seien 59 Schüler und vier Lehrer eines Reutlinger Gymnasium auf Studienfahrt gewesen. Schüler und Eltern seien vom Kreisgesundheitsamt bereits vor der Ankunft der Gruppe in Reutlingen umfassend informiert worden. Zudem waren bei der Rückkehr der Schüler am Samstag zwei Ärzte vor Ort und beantworteten weitere Fragen.

Weitere aktuelle Berichte, Bilder und Links zum Thema Schweinegrippe (Neue Grippe) finden Sie auf unserer Sonderseite

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »