Ärzte Zeitung online, 23.10.2009

Umfrage: Ein Fünftel plant Schweinegrippe-Impfung

KÖLN (dpa). Ein Fünftel der Deutschen will sich einer Umfrage zufolge gegen die Schweinegrippe impfen lassen. Das Institut Forsa befragte im Auftrag der Sendung "RTL-Punkt 12" am Mittwoch 500 Menschen, wie RTL am Donnerstag in Köln mitteilte.

Bei einer ähnlichen Umfrage vor wenigen Wochen hatten nur zehn Prozent der Befragten angegeben, sich impfen lassen zu wollen. In Ostdeutschland sei die Impfbereitschaft mit 29 Prozent überdurchschnittlich hoch. 73 Prozent der Befragten lehnten eine Schweinegrippe-Impfung generell ab.

Weitere aktuelle Berichte, Bilder und Links zum Thema Schweinegrippe (Neue Grippe) finden Sie auf unserer Sonderseite

Topics
Schlagworte
Schweinegrippe (1416)
Impfen (4081)
Organisationen
RTL (111)
Krankheiten
Grippe (3253)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hohes Sterberisiko bei Ausbruch in der Adoleszenz

Wenn sich Typ-1-Diabetes in einem besonders vulnerablen Alter manifestiert, brauchen Betroffene viel Aufmerksamkeit. Sie haben ein hohes Risiko, an Komplikationen zu sterben. mehr »

100 Prozent Zustimmung

Die KBV-Vertreterversammlung präsentiert sich in neuer Einigkeit und richtet die Speere – wieder – nach außen. Klare Kante gegenüber dem Gesetzgeber und den Krankenhäusern. "Wir sind auf Kurs", meldete KBV-Chef Gassen. mehr »

Herz-Kreislauf-Risiko von Anfang an im Blick behalten!

Bei RA-Patienten sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen die wichtigste Todesursache. Die aktuellen Therapiealgorithmen zielen nicht zuletzt darauf ab, die Steroidexposition zu begrenzen. mehr »