Ärzte Zeitung online, 27.10.2009

Kinderarzt: Impfung für Kleinkinder sicher

MAINZ (dpa). Der aktuelle Impfstoff gegen Schweingrippe ist nach Überzeugung des Mainzer Impfexperten Professor Fred Zepp auch für Kinder ab dem sechsten Lebensmonat geeignet. Die Auswertung der Impfung von insgesamt 40 000 Testpersonen stelle eine sichere Datenbasis dar, sagte der Direktor der Kinder-Uniklinik im ARD-Mittagsmagazin am Montag.

Das Risiko einer Infektion sei in der Regel höher als die Risiken einer Impfung. Die Nebenwirkungen entsprächen im Wesentlichen den üblichen möglichen Begleiterscheinungen wie Rötung, Schwellung oder Schmerzen an der Injektionsstelle.

Am Montag begann in Deutschland die Massenimpfung gegen die Schweinegrippe. Zunächst sollten sich vor allem Beschäftigte im Gesundheitswesen, Polizisten und Feuerwehrleute impfen lassen. Anschließend folgen chronisch kranken Patienten, danach alle anderen.

Weitere aktuelle Berichte, Bilder und Links zum Thema Schweinegrippe (Neue Grippe) finden Sie auf unserer Sonderseite

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »