Ärzte Zeitung online, 04.11.2009

Siebter Todesfall durch Schweinegrippe in Deutschland

STUTTGART (dpa). In Deutschland gibt es einen siebten Todesfall durch Schweinegrippe. Am Klinikum Stuttgart starb am Mittwoch eine Patientin, die mit dem neuen H1N1-Virus infiziert war.

Die 52-jährige Frau litt unter einer chronischen Vorerkrankung. Sie war am vergangenen Freitag nach einer Herz-Kreislauf-Wiederbelebung in die Klinik gebracht worden.

Weitere aktuelle Berichte, Bilder und Links zum Thema Schweinegrippe (Neue Grippe) finden Sie auf unserer Sonderseite

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zeit für aggressive Maßnahmen

Viel Geschwätz, wenig Taten: Zeit für aggressive Weichenstellungen in der Diabetes-Prävention, meinen Fachleute. Sie fordern die Lebensmittel-Ampel und Steuern auf ungesunde Produkte. mehr »

Beim Thema Luftschadstoffe scheiden sich die Geister

Gesundheitliche Gefahren von Luftverschmutzung sehen Pneumologen vorrangig als ihr Thema an. Doch die Meinung der Fachärzte darüber ist nicht einhellig. Das zeigt sich auch im Vorfeld ihrer Fachtagung. mehr »

Patienten vertrauen auf Online-Bewertungen

In welche Praxis soll ich gehen? Ihre Entscheidung fällen Patienten zunehmend anhand von Online-Bewertungen – eine Chance für Ärzte, so eine neue Studie. mehr »