Ärzte Zeitung online, 09.11.2009

Schweinegrippe: FDP kritisiert Pharmaindustrie

BERLIN (dpa). Der FDP-Bundestagsabgeordnete Dr. Erwin Lotter hat der Pharmaindustrie vorgeworfen, zu wenig Impfstoff gegen Schweinegrippe bereitzustellen.

"Die Versorgung muss beschleunigt werden", sagte der Gesundheitspolitiker und Allgemeinarzt am Montag in Berlin. Die verschickten Packungen mit jeweils zehn Impfdosen seien außerdem nur schwer zu handhaben, da regelmäßig ungenutzte Einheiten verfielen. "Hier ist ein schnelles Handeln der Pharmaindustrie gefordert." In den vergangenen Tagen war es zu Engpässen gekommen.

Weitere aktuelle Berichte, Bilder und Links zum Thema Schweinegrippe (Neue Grippe) finden Sie auf unserer Sonderseite

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen von Tag 1 und 2 des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »