Ärzte Zeitung online, 18.11.2009

Frankfurter Gesundheitsamt spricht Tsunamiwarnung für Schweinegrippe aus

FRANKFURT AM MAIN (ine). "Bei der Schweinegrippe kommt die eigentliche pandemische Welle jetzt erst auf uns zu", sagt Dr. René Gottschalk vom Stadtgesundheitsamt Frankfurt am Main bei einem Pressegespräch der Landesärztekammer Hessen.

"Bislang waren es Vorwellen, der Tsunami steht noch bevor", ergänzt Gottschalk. Von Oktober bis Anfang November seien beim Stadtgesundheitsamt im Schnitt zehn Erkankungen pro Woche gemeldet worden, derzeit seien es mehrere Hundert. In einigen Frankfurter Kliniken gebe es Personalausfälle. Von den ursprünglich vorhandenen 11 000 Impfdosen sind von den Ärzten des Stadtgesundheitsamtes - sie versorgen in erster Linie die Beschäftigten im Gesundheitswesen mit Impfstoff - bereits 5000 verimpft worden, so Gottschalk. "Das ist eine Menge." In ganz Hessen sind bislang 300 000 Impfdosen verteilt worden.

Weitere aktuelle Berichte, Bilder und Links zum Thema Schweinegrippe (Neue Grippe) finden Sie auf unserer Sonderseite

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »