Ärzte Zeitung online, 27.11.2009

H1N1-Vakzine für Schwangere soll Anfang 2010 kommen

H1N1-Vakzine für Schwangere soll Anfang 2010 kommen

SAARBRÜCKEN (nös). Schwangere sollen ab Anfang 2010 einen speziellen Schweinegrippe-Impfstoff erhalten können. Das erklärte der saarländische Gesundheitsminister Georg Weisweiler (FDP) am Freitag.

Der Wirkstoff werde keine Adjuvanzien enthalten, sagte Weisweiler. Damit soll den Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) entsprochen werden. Gemeinsam mit den anderen Bundesländern habe das Saarland den Ankauf des Impfstoffs PanVax beschlossen.

Weisweiler betonte, dass die Impfung nur durch Frauenärzte erfolgen soll. Damit wollen die Bundesländer nach seiner Aussage sicherstellen, dass die Schwangeren eine angemessene Beratung über Nutzen und Risiko erhalten.

PanVax wird von der australischen Firma CSL Biotherapies hergestellt. Insgesamt wird das Unternehmen rund 150 000 Impfdosen liefern, wie Experten bestätigen. Die Auslieferung soll frühestens Ende November beginnen.

Lesen Sie dazu auch:
Unklarheit über Schwangeren-Impfstoff
Noch kein Vertrag für Schwangeren-Impfstoff

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »