Ärzte Zeitung online, 18.12.2009

Schweinegrippe: Bei einem von einigen Tausend Geimpften Nebenwirkungen

Langen (dpa). Statistisch gesehen treten bei einem von mehreren Tausend gegen Schweinegrippe Geimpften in Deutschland unerwünschte Reaktionen wie Fieber, Kopfschmerzen und Ausschlag auf.

Bei gut 1000 Menschen seien nach der Impfung mit Pandemrix® Nebenwirkungen registriert worden, teilte das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) in Langen am Freitag mit. Nach PEI-Schätzungen wurden bis Anfang Dezember 4,6 bis 6,7 Millionen Dosen Pandemrix® verimpft. Im Zusammenhang mit der Impfung wurden 37 Todesfälle erfasst. "In keinem Fall gibt es bislang Hinweise, dass Pandemrix® die Todesursache war", sagte eine PEI-Sprecherin.

Zur PEI-Bewertung von Verdachtsfallberichten auf Nebenwirkungen und Impfkomplikationen in Deutschland

Weitere aktuelle Berichte, Bilder und Links zum Thema Schweinegrippe (Neue Grippe) finden Sie auf unserer Sonderseite

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »