Ärzte Zeitung online, 01.01.2010

Schweinegrippe schlägt saisonale Influenza in der nördlichen Hemisphäre

ATLANTA (gwa). Wer derzeit Grippe hat, hat Schweinegrippe. Das gilt immer noch, zumindest in der nördlichen Hemisphäre. Nach Daten der US-amerikanischen Gesundheitsbehörde CDC werden in den nördlichen Weltregionen bei nahezu allen Menschen, bei denen die Grippeviren per Labortests untersucht werden, Schweinegrippe-Viren festgestellt.

Schweinegrippe
schlägt saisonale Influenza in der nördlichen
Hemisphäre

Foto: © michanolimit / fotolia.com

Die CDC stützt sich auf Daten aus Europa, den USA, Kanada, China und Japan, die Ende Dezember erhoben wurden. Dabei stellte sich heraus, dass bei Virustest fast nur H1N1-Viren identifiziert werden und kaum Viren des aktuell aktiven Stammes der saisonalen Influenza (H3N2).

Lediglich in China werden häufiger H3N2-Viren nachgewiesen.

Zur Karte der CDC mit Daten zur Aktivität der Schweinegrippe und der saisonalen Influenza

Weitere aktuelle Berichte, Bilder und Links zum Thema Schweinegrippe (Neue Grippe) finden Sie auf unserer Sonderseite

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »