Ärzte Zeitung online, 04.01.2010

Internisten appellieren an Bevölkerung, sich unbedingt gegen Grippe zu impfen

BERLIN (maw). Zum Jahreswechsel appelliert der Bundesverband Deutscher Internisten (BDI) an die Bevölkerung, mit einem guten Impf-Vorsatz ins Neue Jahr zu gehen.

Der BDI befürchtet eine "allzu nachlässige Haltung in der Bevölkerung angesichts der Gefahren durch die Grippe, sei es Neue Grippe oder die saisonale Influenza", wie es in einer Mitteilung heißt.

Experten erwarteten die zweite beziehungsweise dritte Welle der Grippeinfektionen noch in diesem Monat, warnt der Sprecher der BDI-Sektion Infektiologie, Privatdozent Andrew Ullmann von der Unilinik Mainz. Jetzt wäre der optimale Zeitpunktzu impfen für alle diejenigen, die sich bisher nicht geimpft haben, betont der BDI. Ein Impfschutz wäre in zwei bis vier Wochen erreicht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »