Ärzte Zeitung, 10.06.2010

Oseltamivir beugt Schweinegrippe vor

NEU-ISENBURG (eis). Ausbrüche von Schweinegrippe können wirksam mit Oseltamivir (Tamiflu®) eingedämmt werden (NEJM 2010; 362: 2166). 2009 waren in Singapur erkrankte Soldaten konsequent isoliert worden. 1100 Kontaktpersonen bekamen zudem eine Prophylaxe mit Oseltamivir (75 mg täglich, zehn Tage). Bei drei von vier Ausbrüchen habe sich so die Infektionsrate stark verringern lassen, berichten Ärzte aus Singapur. 8 Prozent der Behandelten hätten leichte Nebenwirkungen gehabt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hohes Sterberisiko bei Ausbruch in der Adoleszenz

Wenn sich Typ-1-Diabetes in einem besonders vulnerablen Alter manifestiert, brauchen Betroffene viel Aufmerksamkeit. Sie haben ein hohes Risiko, an Komplikationen zu sterben. mehr »

100 Prozent Zustimmung

Die KBV-Vertreterversammlung präsentiert sich in neuer Einigkeit und richtet die Speere – wieder – nach außen. Klare Kante gegenüber dem Gesetzgeber und den Krankenhäusern. "Wir sind auf Kurs", meldete KBV-Chef Gassen. mehr »

Herz-Kreislauf-Risiko von Anfang an im Blick behalten!

Bei RA-Patienten sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen die wichtigste Todesursache. Die aktuellen Therapiealgorithmen zielen nicht zuletzt darauf ab, die Steroidexposition zu begrenzen. mehr »