Ärzte Zeitung, 13.12.2010

Großbritannien: zehn Todesfälle durch Schweinegrippe

Großbritannien: zehn Todesfälle durch H1N1

NEU-ISENBURG (eis). In Großbritannien gibt es wieder vermehrt Fälle von Schweinegrippe. Nach Angaben der Gesundheitsbehörde HPA sind in den vergangenen Wochen bereits zehn Menschen an dem H1N1-Virus gestorben, meldet die "Financial Times Deutschland".

Alle Influenza-Opfer waren nach dem Bericht jünger als 65 Jahre alt. Die Zahl der Grippe-Erkrankungen sei allerdings für die Jahreszeit nicht ungewöhnlich, so die HPA.

In Deutschland gibt es nach Angaben des RKI zurzeit nur vereinzelt Fälle von Influenza. Der aktuelle Impfstoff für diese Saison deckt zudem das Schweinegrippe-Virus mit ab.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Therapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »