1.  Premiere: Erstmals bekommt ein Kind zwei Hände verpflanzt

[20.07.2017] Ein achtjähriger Junge mit einer tragischen Krankheitsgeschichte bekommt zwei neue Hände. Die Op ist ein voller Erfolg: Anderthalb Jahre später kann er schreiben, essen und sich selbstständig anziehen.  mehr»

2.  Resolution: WHO macht Sepsis zum Schwerpunkt

[29.05.2017] Das Krankheitsbild Sepsis wurde am Freitag von der World Health Assemby (WHA), dem Entscheidungsorgan der WHO, als vorrangig zu bekämpfendes Gesundheitsproblem eingestuft.  mehr»

3.  Notaufnahme: Wer sollte sofort auf die Intensivstation?

[21.04.2017] In einer niederländischen Notaufnahme wurde nach Warnsignalen gesucht, die anzeigen, welche scheinbar stabilen Patienten besser gleich intensivmedizinisch versorgt werden sollten.  mehr»

4.  Sepsis-Diagnostik: SOFA-Score löst SIRS-Kriterien ab

[16.01.2017] Für die Sepsisdiagnostik bei Intensivpatienten gilt nun ein Score, der nicht mehr auf den SIRS-Kriterien beruht. Der Intensivmediziner Professor Stefan Kluge fasst zusammen, auf welche Parameter es ankommt.  mehr»

5.  Sepsis: Algorithmus verbessert Diagnostik

[19.12.2016] Eine bessere Spezifität in der Erkennung einer Sepsis bringt ein neu entwickelter Computeralgorithmus von Mannheimer Forschern.  mehr»

6.  Sepsis-Verlauf: Gute Gene, schlechte Gene

[20.09.2016] Spezielle Gene mildern offenbar die Schwere einer Sepsis ab, berichten deutsche Forscher.  mehr»

7.  Meningokokken:Impfquoten im Süden Bayerns sehr niedrig

[12.09.2016] Vier von fünf Kleinkindern sind in Deutschland gegen Meningokokken C geimpft. Die Impfquoten sind jedoch regional sehr verschieden.  mehr»

8.  70.000 Sepsis-Tote pro Jahr: Viele Todesfälle in Deutschland vermeidbar

[06.09.2016] Allein in Deutschland erkranken mehr als 279.000 Menschen jährlich an einer Sepsis - Tendenz steigend. Fast jeder vierte Patient stirbt. Nach Ansicht von Experten wären viele dieser Todesfälle vermeidbar.  mehr»

9.  Studie zeigt: Hausärzte verbessern Nachsorge von Sepsis-Patienten

[15.08.2016] Allgemeinmediziner des Uniklinikums Jena haben ein interdisziplinäres Programm zur Nachsorge von Sepsispatienten entwickelt. Betreute Patienten wurden damit nach Studiendaten etwas mobiler und kamen im Alltag besser zurecht.  mehr»

10.  Staph.-aureus-Infektion: Systemische Kortikosteroide mit Bakteriämien assoziiert

[05.07.2016] Die orale oder intravenöse Anwendung von Kortikosteroiden ist wahrscheinlich ein Risikofaktor für die Entwicklung einer Bakteriämie durch Staph.-aureus.  mehr»