Ärzte Zeitung, 10.02.2009

Preis für Erforschung und Therapie der Sepsis

JENA (ars). Für sein Engagement bei Diagnose und Therapie der Sepsis erhält Professor Konrad Reinhart einen der Thüringer Forschungspreise 2008. Der Experte aus Jena koordiniert seit 2002 das Kompetenznetz Sepsis mit dem Ziel, Leitlinien für den klinischen Alltag zu erarbeiten und umzusetzen. In einer Studie sammelte Reinhart Erkenntnisse zum Flüssigkeitsersatz und der Therapie hoher Blutzuckerwerte während einer Sepsis. Derzeit baut er das Forschungszentrum "Septomics" auf, das molekulare und klinische Forschung kombinieren will, so eine Mitteilung der Uni Jena.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

"GOÄ-Novelle bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »