Ärzte Zeitung, 04.07.2012

Tipps zur Diagnostik der Tuberkulose

BERLIN (eb). Das Mycobacterium tuberculosis ist kein neues Superbakterium, sondern ein alter Bekannter: der Erreger der Lungentuberkulose.

Sie steht an der Spitze der tödlichen Infektionskrankheiten weltweit und gehört in Deutschland zu den meldepflichtigen Krankheiten.

Ihre Diagnose ist schwierig, und im Verdachtsfall sind verschiedene Labortests und Untersuchungen nötig.

Darauf weist das Infozentrum für Prävention und Früherkennung (IPF) in seinem Faltblatt "Tuberkulose - Immer noch ein Problem" hin.

Kostenloser Download des Faltblattes auf: www.vorsorge-online.de

Topics
Schlagworte
Tuberkulose (292)
Krankheiten
Tuberkulose (820)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »

Wer nicht hören will, den soll die Kita künftig melden

Prävention mit Drohgebärden: Künftig will das Bundesgesundheitsministerium nicht nur mit Bußgeld drohen, sondern auch die Kitas einspannen, um die Verweigerer einer verpflichtenden Impfberatung herauszufischen. mehr »