Ärzte Zeitung, 24.05.2005

Vogelgrippe erreicht China über Zugvögel

PEKING (dpa). Nach der Entdeckung der Vogelgrippe bei Zugvögeln hat China mit der Impfung von drei Millionen Hühnern, Enten und Gänsen begonnen.

Die Vogelinsel im Qinghai-See, wo tote Wildgänse mit dem Vogelgrippevirus H5N1 gefunden worden waren, wurde für Besucher gesperrt. Bisher gab es keine Berichte, daß die Krankheit auf Geflügel oder Menschen übertragen worden ist.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »