Ärzte Zeitung, 12.10.2005

Regierung bildet Krisenstab

Gremium hört heute Experten wegen Vogelgrippe an

BERLIN (ddp.vwd). Wegen der Vogelgrippegefahr will die Bundesregierung am Mittwoch einen nationalen Krisenstab einberufen.

Das Gremium werde in Bonn zusammentreten, um nach den gemeldeten Infektionsfällen in Rumänien und der Türkei die Risikobewertung der Tierseuchenexperten des Friedrich-Loeffler-Institutes anzuhören, teilte der für Verbraucherschutz zuständige Bundesumweltminister Jürgen Trittin (Grüne) gestern mit.

Sollte sich herausstellen, daß es sich dabei tatsächlich um das auch für Menschen gefährliche Virus H5N1 handelt, "werden unsere Notfallpläne sofort greifen", betonte Trittin.

Er erneuerte den Appell an Reisende, direkte Tierkontakte in Geflügelbetrieben in den betroffenen Gebieten der Türkei und Rumänien zu vermeiden und auf den Besuch von Geflügelmärkten zu verzichten.

Lesen Sie dazu auch:
Vogelgrippe - EU verschärft Importstop

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »