Ärzte Zeitung, 06.03.2006

VOGELGRIPPE - KURZ NOTIERT

Trotz Vogelgrippe sieht der US-Seuchenexperte Adolpho Garcia-Sastre keine Gefahr einer verheerenden Epidemie wie 1918. Damals waren an der Spanischen Grippe bis zu 50 Millionen Menschen weltweit gestorben.

Bund und Länder verschärfen nach der Infektion einer Katze mit H5N1 ihre Schutzmaßnahmen. Unter anderen sollen der Leinenzwang für Hunde und die Hauspflicht für Katzen ausgedehnt werden.

Eine Telefon-Hotline hat das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz eingerichtet. Tips zur Vogelgrippe gibt es unter Tel. 0 1888 / 529-4601.

Die Zahl der bestätigten Vogelgrippefälle stieg in Deutschland auf über 140. Allein auf Rügen ist das Virus H5N1 115 Mal nachgewiesen worden. An der Küste Mecklenburg-Vorpommerns sind elf Fälle registriert worden.

Topics
Schlagworte
Vogelgrippe (509)
Krankheiten
Grippe (3190)
Vogelgrippe (650)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So schädlich fürs Herz wie Cholesterin

Depressionen steigern bei Männern das Risiko fürs Herz ähnlich stark wie hohe Cholesterinwerte oder Fettleibigkeit. Das ergab eine aktuelle Analyse der KORA-Studie. mehr »

Den Berg im eigenen Tempo erklimmen

Medizinstudentin Solveig Mosthaf fühlt sich im Studium manchmal, als würde sie einen steilen Berg hinauf kraxeln. Sie wünscht sich mehr Planungsfreiheit – und die Möglichkeit, eigene Wege zu gehen. mehr »

Positive HPV-Serologie bringt bessere Prognose

Bei Patienten mit Kopf-Hals-Tumor ist eine positive HPV-16-Serologie mit einem verbesserten Überleben assoziiert. Das bestätigt jetzt eine US-Studie. Demnach liegt die Wahrscheinlichkeit für ein Fünf-Jahres-Überleben sogar 67 Prozent höher. mehr »