Ärzte Zeitung, 12.04.2006

309 Tiere hatten Vogelgrippe

RIEMS (dpa). Die Vogelgrippe ist in Deutschland bei 305 Wildvögeln, drei Hauskatzen und einem Steinmarder nachgewiesen worden.

Das geht aus dem Lagebericht des Friedrich-Loeffler-Institutes (FLI) auf der Insel Riems hervor, den das Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit gestern veröffentlicht hat.

Die meisten Tiere mit dem H5N1-Virus wurden in Mecklenburg-Vorpommern entdeckt. Hier wurde der Erreger bei 200 Wildvögeln diagnostiziert.

Topics
Schlagworte
Vogelgrippe (512)
Krankheiten
Vogelgrippe (658)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »