Ärzte Zeitung, 18.04.2006

Genügend Betten bei Pandemie?

BERLIN (ddp.vwd). Deutschlands Krankenhäuser seien für eine eventuelle Vogelgrippe-Pandemie bei Menschen nicht ausreichend gerüstet, so das Fazit einer Studie des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung.

Das berichtet der Berliner "Tagesspiegel". Engpässe könnte es bei der Kapazität von Intensivbetten und Beatmungsmöglichkeiten geben. Widerspruch kommt etwa vom Sprecher des Deutschen Krankenhausverbandes, Daniel Wosnitzka: "Mit bis zu 600 000 Klinikbetten in Deutschland haben wir genügend Kapazitäten."

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Versorgungswerke sitzen auf 184 Milliarden Euro

Auf die Frage nach der Leistungsfähigkeit der Versorgungswerke tut sich die Bundesregierung mit dem Blick in die Glaskugel schwer. Die Anzahl der Rentenempfänger werde wohl weiter deutlich zunehmen. mehr »