Ärzte Zeitung, 21.09.2007

Europazentrum:H5N1-Pandemie ist nicht in Sicht

BRÜSSEL (spe). Das Europäische Zentrum für die Prävention und Kontrolle von Krankheiten in Stockholm (ECDC) geht nicht davon aus, dass eine Grippepandemie mit dem H5N1-Virus unmittelbar bevorsteht. Dies teilte das ECDC mit. Trotz der jüngsten Vogelgrippe-Fälle bestehe kein Grund zur Besorgnis.

Breite Teile der Bevölkerung in Europa zu impfen sei derzeit nicht erforderlich, zumal es keinen effektiven Impfstoff gegen das H5N1-Virus gebe. Bei einem Ausbruch der Vogelgrippe sei es ausreichend, zunächst nur bestimmte Bevölkerungsgruppen, die einem höheren Infektionsrisiko ausgesetzt sind, wie Angehörige von Gesundheitsberufen oder Labormitarbeiter, zu impfen. Das ECDC stützt sich auf die Berichte zweier Expertengruppen, die die Notwendigkeit eines Impfstoffeinsatzes analysierten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »