Ärzte Zeitung online, 22.12.2008

Vogelgrippe weitet sich aus - 23 Betriebe in Niedersachsen betroffen

CLOPPENBURG (dpa). Die Vogelgrippe in Niedersachsen hat sich mittlerweile auf 23 Betriebe ausgeweitet. Am Sonntag bestätigte sich der Verdacht auf drei weiteren Höfen in Garrel. Die Tiere seien bereits vorsorglich getötet worden, teilte der Landkreis Cloppenburg mit.

Bereits am Samstag hatten die Behörden 17 500 Puten in Friesoythe vergasen lassen und ein neues Sperrgebiet eingerichtet (wie berichtet). Seit dem Ausbruch der Vogelgrippe vor zwei Wochen sind in Niedersachsen rund 300 000 Tiere getötet worden. Bei ihnen wurde der für Menschen ungefährliche Grippevirus H5N3 nachgewiesen.

In einigen Teilen des Kreises dürfen Landwirte von Dienstag an wieder neue Hähnchen in ihre Ställe bringen. Das vor mehr als einer Woche verhängte Neuinstallungsverbot wird nach Angaben der Behörden außerhalb der Sperrgebiete gelockert. Das Grippevirus sei bislang nur bei Puten und Enten aufgetreten, Masthähnchen seien dagegen von der Krankheit nicht betroffen.

Bei einem Verdachtsfall im Kreis Oldenburg stehen die endgültigen Ergebnisse des Friedrich-Loeffler-Instituts noch aus. Sie sollen Anfang der Woche vorliegen. Das Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit hatte in einer ersten Untersuchung den Erreger jedoch nicht nachweisen können.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Werden europäische Männer immer unfruchtbarer?

Männern haben immer weniger Spermien. Direkte Rückschlüsse auf Fruchtbarkeit erlaubt das nicht – es könnte aber nur die Spitze eines Eisbergs gesundheitlicher Probleme sein. mehr »

Psychotherapie soll künftig Unifach werden

Ein einheitliches Berufsbild, Studium an der Uni. Die Psychotherapeutenausbildung steht vor umwälzenden Veränderungen. Kritiker vermissen beim Entwurf aber Konkretes zum Thema Weiterbildung. mehr »

Ist die menschliche Entwicklung am Ende?

Über Hunderttausende von Jahren ist der Mensch zu dem geworden, was er heute ist. Und nun? Ein Grimme-Preisträger fragt sich, ob Unsterblichkeit erstrebenswert ist und wohin uns die Evolution führen wird - oder kann der Mensch sie austricksen? mehr »