Ärzte Zeitung online, 16.01.2009

Erneut Vogelgrippe - Fast 38 000 Puten getötet

CLOPPENBURG/FRIESOYTHE (dpa). Wegen eines neuen Vogelgrippe-Falls in einem Putenbestand in Friesoythe (Niedersachsen) hat der Landkreis Cloppenburg weitere knapp 38 000 Tiere töten lassen. Der infizierte Bestand selbst habe 14 700 Puten umfasst, teilte der Kreis am Donnerstag mit. Dort war das für Menschen ungefährliche Virus H5N3 nachgewiesen worden.

Hinzu kämen insgesamt 23 000 Tiere aus zwei Betrieben in einem Nachbarort, die aus Vorsorgegründen sterben mussten. Der Kreis richtete rings um die betroffenen Höfe ein neues Sperrgebiet ein. Seit Dezember war das Virus in 29 Beständen nachgewiesen worden. Insgesamt wurden rund 500 000 Puten getötet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »