Ärzte Zeitung online, 16.01.2009

Erster Ausbruch von Vogelgrippe in Nepal

KATHMANDU (dpa). Nepal meldet den ersten Ausbruch der Vogelgrippe. Das H5N1-Virus sei bei Geflügel in dem an Indien angrenzenden Ort Kakarbhitta im Distrikt Jhapa entdeckt worden, sagte Informationsminister Krishna Bahadur Mahara am Freitag. Bei einem Krisentreffen habe das Kabinett Maßnahmen beschlossen, die die Ausbreitung verhindern sollen.

Das Virus sei bei sechs auf einem Bauernhof verendeten Hühnern entdeckt worden. In Indien kommt es immer wieder zu Fällen von Vogelgrippe. Nepal hat deswegen im vergangenen Monat den Import von Hühnern und Enten aus dem Nachbarland untersagt, Schmuggler umgehen das Verbot aber. Unter bestimmten Umständen kann H5N1 auch Menschen infizieren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Abstimmung über Trumps Gesundheitsreform verschoben

Die Republikaner haben nicht genügend Stimmen für die Abschaffung von "Obamacare" zusammen, verschieben die Abstimmung im Kongress. Trump muss warten - das kann ihm nicht schmecken. Aber das Weiße Haus macht Druck. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »