Ärzte Zeitung online, 16.01.2009

Erster Ausbruch von Vogelgrippe in Nepal

KATHMANDU (dpa). Nepal meldet den ersten Ausbruch der Vogelgrippe. Das H5N1-Virus sei bei Geflügel in dem an Indien angrenzenden Ort Kakarbhitta im Distrikt Jhapa entdeckt worden, sagte Informationsminister Krishna Bahadur Mahara am Freitag. Bei einem Krisentreffen habe das Kabinett Maßnahmen beschlossen, die die Ausbreitung verhindern sollen.

Das Virus sei bei sechs auf einem Bauernhof verendeten Hühnern entdeckt worden. In Indien kommt es immer wieder zu Fällen von Vogelgrippe. Nepal hat deswegen im vergangenen Monat den Import von Hühnern und Enten aus dem Nachbarland untersagt, Schmuggler umgehen das Verbot aber. Unter bestimmten Umständen kann H5N1 auch Menschen infizieren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »