Ärzte Zeitung, 26.01.2011

Vogelgrippe sucht Japans Geflügelfarmen heim

TOKIO (dpa). In Japan geht erneut die Sorge vor Vogelgrippe um. Bei Hühnern auf einer Geflügelfarm in der südlichen Provinz Kagoshima wurde bei Tests das Vogelgrippe-Virus H5N1 festgestellt.

Kagoshima ist Japans Zentrum für Geflügelzucht. Nachdem bei sieben von zehn untersuchten Hühnern einer Farm das H5N1-Virus diagnostiziert worden war, ließen die Behörden alle 8600 Tiere auf der Farm töten.

Zuvor waren auch in den südlichen Städten Shintomi und Miyazaki Fälle von Vogelgrippe aufgetreten. Bei Wildvögeln war das Virus ebenfalls festgestellt worden. Premier Naoto Kan zeigte sich besorgt über die Infektionen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »