Ärzte Zeitung online, 22.07.2011

Niedersachsen: Vogelgrippe bei Legehennen

AURICH (dpa). In Niedersachsen ist die Vogelgrippe wieder aufgetaucht. Allerdings sei von einer leichteren Form der Krankheit auszugehen als bei der großen Seuche vor einigen Jahren, teilte ein Landkreis-Sprecher am Freitag mit.

Bei rund 190 Legehennen im Landkreis Aurich sei die Krankheit festgestellt und von der Bundesforschungsanstalt für Tiergesundheit bestätigt worden. Die Tiere von einem Hof in Aurich seien bereits getötet worden.

Rund um den Betrieb gibt es den Angaben zufolge noch vier andere Geflügelbetriebe. Sie wurden gesperrt.

Es handle sich um den Virentyp H7N7 und nicht um den gefährlichen Typ H5N1, der in etlichen Ländern grassierte und vor rund fünf Jahren auch in Deutschland seinen Schrecken verbreitete.

Topics
Schlagworte
Vogelgrippe (513)
Krankheiten
Vogelgrippe (660)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Versorgungswerke sitzen auf 184 Milliarden Euro

Auf die Frage nach der Leistungsfähigkeit der Versorgungswerke tut sich die Bundesregierung mit dem Blick in die Glaskugel schwer. Die Anzahl der Rentenempfänger werde wohl weiter deutlich zunehmen. mehr »