Mittwoch, 23. April 2014

1. FSME: Vogtland jetzt FSME-Risikogebiet

[14.04.2014] Und wieder einer mehr: In Deutschland gibt es mittlerweile 142 Kreise, die als Risikogebiet für die FSME gelten. Die Experten raten dort zur Impfung. mehr»

2. Diagnostik: Labor liefert bei Borreliose-Verdacht nur Indizien

[14.04.2014] Die Labordiagnostik bei Verdacht auf eine Borreliose ist nicht einfach. Experten kritisieren die geringe Test-Sensitivität und fordern vermehrt öffentlich finanzierte Forschungsprojekte. mehr»

3. Borreliose: Die unterschätzte Syphilis aus dem Wald

[14.04.2014] Je mehr man über Borreliose herausbekommt, desto deutlicher wird das große Unwissen über sie. Das erklärt so manches Vorurteile und den Streit über Diagnostik und gesundheitliche Folgen. mehr»

4. Diagnostik: Ärzte brauchen bessere Borreliose-Labortests

[07.04.2014] Borreliose ist die häufigste von Zecken übertragene Krankheit. Eine Impfung gibt es nicht, bei Infektionen helfen jedoch Antibiotika. Das Problem ist aber eine aussagekräftige Diagnostik, wie bei einer Tagung erneut kritisiert worden ist. mehr»

5. 2014: Ein Zecken-Rekordjahr?

[01.04.2014] Biologen der tick-radar GmbH, die das Verhalten der Zecken an sieben Standorten in ganz Deutschland beobachten, registrierten an allen Messstationen winterliche Zeckenaktivität. Zum Teil hielt die Aktivität den ganzen Winter hindurch an. mehr»

6. Aktive Zecken: Die Zeit drängt für die Impfung gegen FSME

[07.03.2014] Anfang März sollten sich Menschen in Risikoregionen möglichst gegen Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) impfen lassen oder den Schutz auffrischen, betont die Gesellschaft für Virologie (GfV). Das Gleiche gilt für Menschen, die einen Urlaub in Risikoregionen planen und in die Natur gehen möchten. mehr»

7. Höhere Fallzahlen: RKI rät zur FSME-Impfung

[23.01.2014] In Deutschland sind im vergangenen Jahr mehr Menschen von Zecken gestochen worden - die FSME-Fallzahlen sind in die Höhe geschnellt. Das RKI rät zur Impfung. mehr»

8. Baxter: Ärzte impfen seltener

[18.06.2013] Allgemeinärzte wurden online unter anderem nach ihremImpfverhalten unter den aktuellen Rahmenbedingungen befragt. mehr»

9. Kinder gefährdet: Vom Zeckenstich zur Fleischallergie

[12.06.2013] Wer von einer Zecke gestochen wird, denkt an FSME und Borreliose. Doch dass es auch anders kommen kann, haben jetzt US-Forscher gezeigt. Denn der Stich kann Monate später zu einer Fleischallergie führen - mit bedrohlichen Symptomen. mehr»

10. Bevorzugte Körperstellen: Dort sticht die Zecke besonders gerne zu

[29.05.2013] Zecken bevorzugen beim Menschen dünne und gut durchblutete Hautstellen - doch welche genau? Das hat jetzt eine Studie geklärt. mehr»