Ärzte Zeitung, 17.04.2007

FSME-Risiken in 33 weiteren Landkreisen

BERLIN (dpa). Das Robert-Koch-Institut hat jetzt 129 Landkreise in Deutschland als FSME-Risikogebiete eingestuft, in denen die Impfung empfohlen wird.

Das sind 33 Kreise mehr als bisher. (Epi Bull 15, 2007, 129). Dazu zählen nun fast alle Kreise in Bayern und Baden-Württemberg. Ausnahmen sind Ballungsräume um München, Augsburg und Ulm.

In Thüringen kamen die Kreise Jena und Gera sowie Saalfeld-Rudolfstadt und Sonneberg neu dazu. In Hessen wurden der Main-Kinzig-Kreis, der Kreis Groß Gerau sowie der Kreis Darmstadt neu ausgewiesen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen von Tag 1 und 2 des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »