Ärzte Zeitung, 18.03.2011

Erkrankungen durch Zecken im Fokus

JENA (eb). Aktuelle Forschungsergebnisse zu durch Zecken übertragene Krankheiten und zu Zecken selbst stellen Wissenschaftler aus etwa 30 Ländern beim XI. International Jena Symposium on Tick-borne Diseases in Weimar vor.

Die Themen reichen von der Struktur der verschiedenen Borrelien, FSME-Viren und weiteren Erregern bis zu neuen Erkenntnissen zur molekularen Struktur und zum Verhalten der Zecken.

Über 200 Human- und Veterinärmediziner, Biologen, Ökologen und Klimaforscher nutzen das Symposium zum wissenschaftlichen Austausch.

www.tbd-symposium.com

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Ärzte können künftig Medizinalhanf verordnen

Nach jahrelanger Debatte regelt das Parlament heute den Umgang mit Cannabis als Medizin völlig neu. Krankenkassen müssen künftig die Kosten im Regelfall erstatten. mehr »

Kein Schmerzensgeld für die künstliche Ernährung des Vaters

Das Münchener Landgericht hat die Klage gegen einen Hausarzt, der einen Patienten vermeintlich unnötig lange künstlich ernähren ließ, abgewiesen. Gleichwohl attestierte es einen Behandlungsfehler. mehr »

Droht Briten eine zweite Creutzfeldt-Jakob-Welle?

In Großbritannien ist ein Mann an einer ungewöhnlichen Creutzfeldt-Jakob-Erkrankung gestorben. Dies nährt Befürchtungen, wonach mehr als 20 Jahre nach der BSE-Krise eine zweite Erkrankungswelle ansteht. mehr »