Ärzte Zeitung, 01.05.2011

Stadt Offenbach jetzt FSME-Risikogebiet

WIESBADEN (eb). Das Hessische Sozialministerium fordert die Bürger auf, sich gegen FSME impfen zu lassen. FSME-Risikogebiete in Hessen sind etwa Odenwaldkreis, Landkreis Bergstraße, Darmstadt-Dieburg, Darmstadt, Offenbach Land.

Hinzugekommen sind jetzt auch die Stadt Offenbach, Groß-Gerau und Main-Kinzig-Kreis sowie der Osten des Landkreises Marburg-Biedenkopf. Vor allem Personen, die sich im Beruf oder in der Freizeit viel im Risikogebiet aufhalten, sollten geimpft werden.

In den deutschen Risikogebieten sind ein bis fünf Prozent der Zecken mit dem Erreger der FSME infiziert, teilt das Ministerium mit.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »