1. FSME: Auffrisch-Impfung muss nicht in den Muskel

[25.05.2016] Funktioniert die FSMEImpfung auch subkutan? Österreichische Forscher haben nachgewiesen, dass auf diesem Wege gleich gute Immunantworten erzielt werden wie mit dem Pieks in den Muskel. mehr»

2. Post-Lyme-Syndrom: Langzeit-Antibiose ist überflüssig!

[23.05.2016] Eine Langzeit-Antibiose über drei Monate oder länger können sich Ärzte beim Post-Lyme-Syndrom sparen: Sie wirkt nicht besser als eine zwei Wochen dauernde Behandlung. mehr»

3. Impfraten sinken: FSME bereitet Sorgen

[13.05.2016] Nach einem Hoch vor sechs Jahren nahmen die FSME-Impfraten in Risikoregionen deutlich ab. Mehr Aufklärung tut Not, warnt das Robert Koch-Institut. mehr»

4. FSME breitet sich aus: Die Zecke lauert im Garten

[28.04.2016] Das FSME-Risikogebiet in Deutschland weitet sich immer mehr aus, warnt das Robert-Koch-Institut. Vor der gefährlichen Hirnhautentzündung schützt nur eine Impfung - die empfehlen Experten auch schon bei Kindern. mehr»

5. Vorsicht FSME!: Zecken sind fast ganzjährig aktiv

[30.03.2016] Das veränderte Wetter bewirkt, dass Zecken bereits ab Februar und bis in den Dezember hinein aktiv sind, zeigen neue Studiendaten. mehr»

6. Nicht nur Zecken: Übertragen Mücken Borreliose?

[24.03.2016] Forscher haben jetzt erstmals in Mücken aus Deutschland Borrelien gefunden. Unklar ist, ob das Übertragungsrisiken birgt. mehr»

7. Zecken: In Bayern die meisten FSME-Fallmeldungen

[01.12.2015] Bis September dieses Jahres wurden 182 FSME-Fälle deutschlandweit beim RKI gemeldet. mehr»

8. Krim-Kongo-Fieber: Infekte durch Zecken und Haustiere

[12.11.2015] Vermeidung von Zeckenstichen und Tierkontakten beugt in Endemieländern dem Krim-Kongo-Fieber vor. mehr»

9. Borrelien: Zwei Proteine steuern Immunabwehr

[22.09.2015] Forscher identifizieren molekulare Schalter für den Abbau von Borrelien in Makrophagen. mehr»

10. Borreliose und FSME: Zecken finden sich in jedem Garten

[21.07.2015] Nicht nur im Wald lauert die Gefahr: Auch wer sich im Garten aufhält, muss Zeckenstiche einkalkulieren. Das zeigt eine neue Studie. mehr»