1. Melanom: Zusatznutzen bestätigt für Pembrolizumab

[10.02.2016] Der GBA attestiert Pembrolizumab einen beträchtlichen Zusatznutzen bei fortgeschrittenem Melanom gegenüber dem bisherigen Goldstandard Ipilimumab. mehr»

2. Myelom: Hohe Ansprechrate mit neuem Therapieansatz

[10.02.2016] Für Patienten mit Multiplem Myelom besteht noch ein hoher Bedarf an innovativen Therapiestrategien, mit denen eine möglichst tiefe Remission herbeigeführt werden kann. Neue Studienergebnisse lassen hoffen. mehr»

3. Im März: Monatsthema nimmt Immunonkologie unter die Lupe

[10.02.2016] Das Immunsystem reagiert normalerweise zuverlässig auf bestimmte Strukturen von Erregern und Zellen, die den Körper schädigen können. Auch Krebszellen tragen an ihrer Zelloberfläche Merkmale, die sie für das Immunsystem erkennbar machen sollten. mehr»

4. Lungenkarzinom: GBA attestiert Nivolumab Zusatznutzen

[10.02.2016] Der GBA bescheinigt Nivolumab beträchtlichen Zusatznutzen für vorbehandelte Patienten mit nicht-kleinzelligem Lungen-Ca mit plattenepithelialer Histologie. mehr»

5. Darmkrebs: Schrilles Theater und mutlose Langzeitpatienten

[10.02.2016] Ein schrilles Theaterstück sollte bei einem Infotag an der Uni Mannheim Brücken für Gespräche über ein Tabuthema bauen: die Hilflosigkeit von Langzeitpatienten nach Darmkrebs. mehr»

6. Onkologie: Ramucirumab jetzt auch bei NSCLC und CRC

[09.02.2016] Die Möglichkeiten, den IgG1-Antikörper Ramucirumab einzusetzen, sind erweitert worden. mehr»

7. Osimertinib: Neue Option bei Lungenkrebs

[09.02.2016] Die Europäische Kommission hat Tagrisso® (Osimertinib) zur Behandlung Erwachsener mit lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem EGFR× T790M mutationspositivem NSCLC (nicht-kleinzelliger Lungenkrebs = non small cell lung cancer) konditional zugelassen, teilt das Unternehmen AstraZeneca mit. mehr»

8. PREFERE-Studie: Die Zweitmeinung funktioniert

[08.02.2016] Die PREFERE-Studie ist eines der größten urologischen Forschungsprojekte in Deutschland. Schon jetzt ist klar, dass sie die Diagnostik verbessert. Prof. Dr. Glen Kristiansen vom Institut für Pathologie des Uniklinikums Bonn berichtet über die bisherigen Erfahrungen mit der Referenzpathologie der mehr»

9. Studie: Krebspatienten wünschen mehr Mitsprache

[08.02.2016] Jeder dritte Krebspatient fühlt sich über mögliche Behandlungsmethoden nicht umfassend genug informiert. Und auch in Sachen Shared Decision Making sehen die Patienten Nachholbedarf. mehr»

10. Low-risk-Prostata-Ca: Behandeln oder abwarten?

[08.02.2016] Die Entscheidung, ob bei Low-risk-Prostatakarzinom sofort therapiert oder zunächst nur engmaschig kontrolliert wird, hängt offenbar auch vom Spezialgebiet des behandelnden Urologen ab. So steigt mit der onkologischen Expertise die Tendenz, abzuwarten. mehr»