Ärzte Zeitung, 27.05.2004

Ernährungshotline für Krebskranke

BAD AACHEN (ddp). Die Ernährung hat bekanntlich einen großen Einfluß auf den Erfolg einer Krebstherapie. Nach Angaben der Gesellschaft für Ernährungsmedizin und Diätetik in Bad Aachen haben gut ernährte Krebspatienten mehr Aussicht auf Heilung als mangelernährte Krebskranke. Sprecher Sven-David Müller verwies darauf, daß eine Ernährungstherapie auch die Lebensqualität der Betroffenen verbessern könne.

Zur individuellen Beantwortung der Fragen von Krebspatienten und ihren Angehörigen hat die Gesellschaft einen kostenlosen telefonischen Beratungsdienst eingerichtet:

Telefon-Nummer 0241-96 10 311. Die Hotline ist werktags von neun bis 15 Uhr freigeschaltet.

Weitere Informationen im Internet unter www.ernaehrungsmed.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »