Ärzte Zeitung, 27.05.2004

Ernährungshotline für Krebskranke

BAD AACHEN (ddp). Die Ernährung hat bekanntlich einen großen Einfluß auf den Erfolg einer Krebstherapie. Nach Angaben der Gesellschaft für Ernährungsmedizin und Diätetik in Bad Aachen haben gut ernährte Krebspatienten mehr Aussicht auf Heilung als mangelernährte Krebskranke. Sprecher Sven-David Müller verwies darauf, daß eine Ernährungstherapie auch die Lebensqualität der Betroffenen verbessern könne.

Zur individuellen Beantwortung der Fragen von Krebspatienten und ihren Angehörigen hat die Gesellschaft einen kostenlosen telefonischen Beratungsdienst eingerichtet:

Telefon-Nummer 0241-96 10 311. Die Hotline ist werktags von neun bis 15 Uhr freigeschaltet.

Weitere Informationen im Internet unter www.ernaehrungsmed.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »