Ärzte Zeitung, 08.12.2004

Wettbewerb bricht Isolation krebskranker Kinder auf

Aktion animiert Schüler, sich mit Krebs zu befassen

Die krebskranke Theresa winkt bei einer Videokonferenz mit Schülern in die Kamera. Foto: dpa

REGENSBURG (dpa). Mit einem landesweiten Wettbewerb sollen die Schüler in Bayern für die Probleme von krebskranken Kindern sensibilisiert werden. Für den Wettbewerb wurde spezielles Unterrichtsmaterial zum Thema Krebs bei Kindern zusammengestellt.

Ein Ziel des Projekts ist es, die Isolation der schwer kranken Kinder und Jugendlichen zu durchbrechen, erklärte die Initiatorin Gaby Eisenhut in Regensburg.

Innerhalb des Unterrichts könnten PR-Aktionen entwickelt werden, um die Öffentlichkeit auf die Probleme kranker Kinder aufmerksam zu machen, auch Spendensammlungen seien möglich.

Weitere Informationen im Internet: www.krebeki.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »