Ärzte Zeitung, 08.12.2004

Wettbewerb bricht Isolation krebskranker Kinder auf

Aktion animiert Schüler, sich mit Krebs zu befassen

Die krebskranke Theresa winkt bei einer Videokonferenz mit Schülern in die Kamera. Foto: dpa

REGENSBURG (dpa). Mit einem landesweiten Wettbewerb sollen die Schüler in Bayern für die Probleme von krebskranken Kindern sensibilisiert werden. Für den Wettbewerb wurde spezielles Unterrichtsmaterial zum Thema Krebs bei Kindern zusammengestellt.

Ein Ziel des Projekts ist es, die Isolation der schwer kranken Kinder und Jugendlichen zu durchbrechen, erklärte die Initiatorin Gaby Eisenhut in Regensburg.

Innerhalb des Unterrichts könnten PR-Aktionen entwickelt werden, um die Öffentlichkeit auf die Probleme kranker Kinder aufmerksam zu machen, auch Spendensammlungen seien möglich.

Weitere Informationen im Internet: www.krebeki.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »